Starseite –  Forum –  Impressum –  Literatur –  Links –  NFP-Schnellkurs –  Disclaimer –  Begriffe  














Für Google und Co.

NFP talk hat das Ziel, NFP (die Natürliche Familienplanung) beknannter zu machen, da NFP viele Vorteile hat: NFP ist zuverlässig, NFP ist hormonfrei - daher ist NFP ohne Nebenwirkungen -, NFP ist leicht zu erlernen, NFP ist für jede Frau geeignet, NFP macht mit den Vorgängen im eigenen Körper vertraut, NFP ist kostengünstig, NFP ist eine partnerschaftliche Methode, NFP ist für jede Lebenssituation passend. NFP ist einfach toll!

Mit NFP ist es möglich, den weiblichen Zyklus zu beobachten und zu analysieren, um Tieflage, Eisprung und Hochlage, sowie den Zeitpunkt der zu erwartenden Menstruation zu bestimmen. NFP arbeit mit der Beobachtung von Zervixschleim, Muttermund und Basaltemperatur. Für die Anwendung von NFP benötigt man lediglich Papier, Bleistift, ein NFP-geeignetes Thermometer, sowie eine gesunde Beobachtungsgabe. Um NFP zu erlernen ist es ratsam, einen Kurs zu besuchen, der die Grundlagen von NFP bzw. der symptothermalen Metode (STM) vermittelt, sowie geeignete Literatur zum Thema NFP bzw STM zu lesen.

NFP bzw. STM sollte nicht mit unsicheren natürlichen Verhütungsmethoden wie der Verwendung von Verhütungscomputern (Persona, Cyclotest, LadyComp, Pearly), der Kalendermethode (nach Knaus / Ognio), der Themperaturmethode (nach Hillebrand) oder der Zervixschleim-Methode (nach Billings) verwechselt werden. Denn erst die Kombination von Zervixschleim- bzw. Muttermundbeobachtung (sympto) und Themperaturauswertung (thermal), also die sympto-thermale Methode STM (nach Rötzer) bietet unter Beachtung der Regeln von NFP einen Pearl-Index von 0,4 (vergleichbar mit der Pille). Somit ist NFP wissenschaftlich bewiesen als sehr sichere Verhütungsmethode anzusehen.